Abdichtung und Sanierung

Ganzheitliche Lösungen

Anamnese, Diagnose, Therapie: nur so ist dem "Patienten" wirklich zu helfen. Das gilt für den vorsorglichen Schutz moderner Fassaden und erst recht bei der Instandsetzung und Restaurierung von Altbauten. Das verlässliche Ermitteln aller wichtigen Kenngrößen und die korrekte Bauzustandsanalyse sind Voraussetzung für die Wahl des individuell richtigen Instandsetzungskonzepts. Beratung am Objekt ist unerlässlich. Um so mehr, als Fassaden oft aus verschiedenen Materialien zusammengesetzt sind: Putz, Ziegel, Naturstein, Beton, Holz usw. sind vielfach miteinander kombiniert.


Abdichtung Mineralischer Untergründe

Wenn keine Altabdichtung vorhanden ist, wird der Untergrund lediglich gereinigt. Fehlstellen von 5 bis 50mm werden mit dem Kiesol Mörtel und Abdichtsystem in einem Arbeitsgang egalisiert und verschlossen. Es gibt eine normale und eine schnell abbindende Variante, beide sind hoch vergütet und schwindkompensiert für absolute Risssicherheit. So können kleine wie große Flächen äußert wirtschaftlich im Kiesol System abgedichtet werden - natürlich auch maschinell, damit es noch schneller geht.

Beim wärmeschutz des Kellergeschosses sind zwei Bereiche zu unterscheiden: Zum einen muss der in der Landesbauordnung (LBO) verlangte "Mindestwärmeschutz" in jedem Fall erbracht werden. Dessen Anforderungswerte sind in der Technischen Baubestimmung (TBB) DIN 4108-2 zu entnehmen. Zum anderen muss der energiesparende Wärmeschutz nach der Energiesparverordnung (enEV) eingehalten werden, deren Umsetzung nach §5 des Energiespargesetzes (EnEG) dem Wirtschaflichkeitsgebot unterliegt. Außerdem muss der Tauwasserschutz gemäß DIN 4108-3 sichergestellt sein.

Aufgaben einer Bauwerksabdichtung

Die Bauwerksabdichtung eines Neubaus hat die Aufgabe, die Bausubstanz dauerhaft vor dem Eindringen von Feuchtigkeit zu schützen. Sie ist nur durch ein komplexes System wirksam, bei dem jede einzelne Abdichtungsart spezielle Funktionen erfüllen muss. Fehlt einer dieser Bausteine, so ist unter Umständen die Funktionsfähigkeit des ganzen Abdichtungssystems in Frage gestellt.
Wichtig ist auch die Verträglichkeit der Abdichtmaterialien, die untereinander geprüft sein müssen, um Langzeitschäden auszuschließen.